Unterstützung bei Problemen

Unterstützung bei Computer-, Notebook-, Laptop-, Hardware-, Software-, Drucker und PC-Problemen

Der Computer streikt. Da ist guter Rat teuer. Manchmal hat er auch schon vorher seine Mucken gehabt und machte hin und wieder etwas Unerwartetes. Wenn man wie die Autofirmen ein Diagnosegerät für den PC hätte, wäre die Fehlerauslesung kein Problem und man wüsste, wie der Fehler zu beheben ist. Da hilft in vielen Fällen leider nur der Gang zum Fachmann. Besonders schlimm ist es, wenn der PC oder das Notebook noch neu sind und eine Garantie haben. Da ruft man dann bei der betreffenden Stelle an, welche einen prompt weiter verbindet zu einem Reparaturdienst. Dieser sendet einen Rücksendeschein, damit man das defekte Gerät kostenlos einsenden kann.

Nur hat man dann leider kein Ersatzgerät und kann nur die Hände in den Schoß legen oder fernsehen. Dieser Zustand kann schon in einigen Fällen bis zu 10 Tagen dauern. Wer sein Laptop für seine Arbeit benötigt, ist in dieser Zeit aufgeschmissen. Ein neues Notebook wäre da hilfreich und man könnte die computerlose Zeit wieder mit Arbeiten verbringen. Allerdings ist dies auch ein Kostenfaktor. Allerdings könnte man dieses zweite Gerät ebenfalls von der Steuer absetzen, was auch das einzig Positive ist. Doch was will man als Laie anders machen? Man kann natürlich auf das wieder reparierte Gerät warten. Doch was ist mit den ganzen Daten, wenn das Gerät so defekt ist, dass sich eine Reparatur nicht lohnt und man bekommt ein ganz neues Gerät?

Gerade in solch einem Fall ist guter Rat teuer. Viele Softwareprogramme wurden aus dem Internet gezogen und bezahlt. Da hat man leider keine Seriennummer und kann die Software nicht noch einmal aufspielen. Also heißt es wieder in den Geldbeutel greifen und diesmal eine komplett neue Software aus dem Fachhandel holen. Da zahlt man zwar auch mehr, hat aber das Produkt gekauft und eine Seriennummer, sodass man im erneuten Fall eines Absturzes immer wieder diese Software auf den Rechner ziehen kann.

Ähnlich ist es auch mit dem Tablet. Es kommt zunächst auf die Marke und das Betriebssystem an. Ein sehr stabiles Betriebssystem ist Android, welches derzeit noch stabiler läuft als das System von Microsoft. Dies wird allerdings auch in den meisten Fällen bei der Kaufberatung erwähnt. Bei einem Tablet können genauso Fehler auftreten wie bei einem Notebook oder einem Desktop. Ein weiterer Fehler bei einem Tablet kann der Stecker sein. Dies ist teilweise eine Krankheit des Unternehmens, dass der Stecker recht locker ist und das Aufladen nicht immer zu 100 % funktioniert. Dann sind selbst die Spezialisten in den Fachmärkten überfragt. Also gibt es da lieber gleich ein komplett neues Gerät im Umtausch. Der Vorteil hierbei ist der, dass man das Gerät am gleichen Tag neu mitnehmen und zuhause auch sofort damit arbeiten kann.

Es können bei einem PC, einem Notebook oder auch bei einem Tablet so viele Fehler passieren, dass man diese gar nicht alle aufzählen kann. Aber auch andere Endgeräte können einen Defekt haben, dass man damit nicht mehr weiterarbeiten kann. Das Einschicken eines Gerätes erfordert immer eine Wartezeit von rund 10 Tagen. Hat man auf das Gerät noch Garantie, dann muss man leider das Gerät zum Hersteller oder Händler senden. Die beste Möglichkeit besteht darin, dass alles reibungslos läuft.